Kulinarische Hochgenüsse

Um einen guten Salat anzurichten, braucht man vier Charaktere: einen Verschwender für das Öl, einen Geizhals für den Essig, einen Weisen für das Salz, einen Narren für den Pfeffer. François Coppée, (1842 - 1908)

Rezeptvorschlag für ein 3-Gänge-Menü:

1. Gang: Curry-Cocos-Suppe

Zutaten:

1 Hühnerbrust,
1 Stk. Ingwer,
1 Zwiebel,
2 Zehen Knoblauch,
½ Dose Kokosmilch,
1 Becher Sahne
1 EL CurryCocosSalz,
1 TL ThailandCurry (scharf),
1 EL Öl, Pfeffer,
1 TL Instant Gemüsebrühe
Spaghetti, Wasser

Zubereitung:

Die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer sehr klein würfeln. Anschließend die Hühnerbrust in kleine Würfel oder Streifen schneiden. Die Zwiebeln in dem Öl glasig anbraten, anschließend die Hühnerbrustwürfel dazugeben. Nach ca. 1 – 2 min. Ingwer und Knoblauch dazugeben und mit CurryCocosSalz, Pfeffer und dem ThaiCurry würzen.

Nach ca. 2 min. die Sahne und die Kokosmilch aufgießen und ggf. mit etwas Wasser strecken. Mit Gemüsebrühe abschmecken und ein paar Minuten köcheln lassen.

Bei Bedarf nach dem Aufgießen ein paar gebrochene Spaghetti dazugeben und in der Suppe gar köcheln.

2. Gang: Wildlachsfilet auf Rahmwirsing, dazu Knoblauch-Kartoffelchips

Zutaten:

festkochende Kartoffeln 
Sonnenblumenöl 
Knoblauch-Salz
Wirsing
Sahne
Pfeffer
Wildlachsfilet
Sonnengesang-Salz
Kokosnussöl

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und über die Gurkenreibe in feine Streifen bringen. Abwaschen und sehr gut trocknen lassen. In (viel!) Sonnenblumenöl frittieren, bis die Chips sehr knusprig (Vorsicht: nicht angebrannt!) sind. Kurz auf Küchenkrepp „entölen“, dann in einer geschlossenen Schüssel mit Knoblauch-Salz gut durchschütteln. Wirsing sehr fein schneiden, in etwas Salzwasser 10 Minuten kochen und sofort kalt abschrecken. Dann mit Sahne und frisch gemahlenem Pfeffer verfeinern. Währenddessen gewaschenes, abgetupftes Wildlachsfilet mit Sonnengesang-Salz auf beiden Seiten einreiben und in sehr wenig Kokosnussöl von beiden Seiten gar braten.

3. Gang: Rauchsalz-Nüsse

Zutaten:

150 g Haselnüsse,
150 g Walnüsse,
150 g Cashewnüsse,
150 g Mandeln,
150 g Kürbiskerne,
8 TL Nordisches Buchen-Rauchsalz,
1 Bund Thymian,
3 Zweige Rosmarin,
1 Eiweiß,
3 EL Öl

Zubereitung:

Thymian und Rosmarin fein hacken, mit Eiweiß, Öl und dem Nordischen Buchen-Rauchsalz verrühren. Mit den Nüssen, Mandeln und Kürbiskernen mischen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

Im 200 Grad heißen Ofen 15-20 Minuten rösten. Dabei ab und zu wenden. Vor dem Genießen etwas auskühlen lassen.

Es ist zum Würzen von Salaten, für warme und kalte Saucen, Dips und Marinaden geeignet.

Auf Wunsch liefern wir zu jedem unserer Salze die passende Rezeptur oder bestellen Sie einfach unsere kleine Rezeptesammlung.

Wir beraten Sie gerne.