Unsere Philosophie

Sie haben die Türen zum Salzreich geöffnet:
Einer salzigen Welt, die Faszinierendes, Köstliches, Angenehmes, Ästhetisches und Aufschlussreiches in sich birgt. Dass Natursalz nicht einfach eine chemische Verbindung oder eines von vielen Gewürzen dieser Erde ist, wird immer klarer, wenn Sie tiefer in das Salzreich eintauchen. Genießen Sie die Welt der Gourmet- und Gewürzsalze, entschwinden Sie in das Reich unserer Salztürme, lernen Sie unsere Klangreise, die Salzverkostungen und kulinarischen Salzabende kennen, lassen Sie sich ein auf das Abenteuer einer Soletrinkkur oder bauen Sie mit uns einfach Ihr persönliches Gradierwerk für den Wohnbereich. Wir wünschen Ihnen eine spannende Reise.

Karin & Axel Günther

Unsere Salzreich-Idee

Vom Salzkorn zum Salzkristall - Wie mit Leidenschaft die Salztürme von Trinwillershagen entstanden

Ein kleines Salzkristall gibt ihnen die Form. Stein, Holz und Lehm die Stabilität: den Salztürmen von Trinwillershagen, die vom 26.10.–28.10.2012 feierlich eröffnet wurden. Auf einer Grundfläche von rund 100 m² errichteten Salzreichs Gründer, Karin und Axel Günther, in den vergangenen eineinhalb Jahren ihren Traum vom Salz: eine Wellness–Oase, in der schon der erste Atemzug wohltuend befreiend wirkt und die Augen im warmen, rötlichen Salzlicht Ruhe und Kraft tanken.

Begonnen hat diese architektonische Vision zunächst mit einer schon jahrelang währenden Leidenschaft für das Salz, das mehr ist als Natriumchlorid. Natursalze, die in ihrer Zusammensetzung so unterschiedlich sind wie die Regionen, aus denen sie kommen, haben die Günthers schon lange fasziniert. Durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Mineralien und Spurenelementen können Natursalze die Gesundheit fördern. Dabei ging es immer darum, den Menschen ganzheitlich zu sehen, ihm neue Erfahrungen zu ermöglichen und ihm Raum zu geben. Dieser Raum sollte so sein, wie ein Kristall: einzigartig und faszinierend.

So entstand die Idee, einen Salzkristall für den Grundriss der Salztürme Pate stehen zu lassen. Neben Naturbaumaterialien wie Holz und Lehm sollte in den Türmen Salz in besonderer Weise als Baustoff in Szene gesetzt werden. Für die Innenauskleidung wurden 38 Tonnen Salz aus Pakistan eingeschifft, von denen 32 Tonnen als Fliesen, Brocken und Ziegel verbaut wurden. Sie finden sich nun an Wänden und Böden wieder. Für das besondere Ambiente hinterleuchten 19.995 Lampen diese salzigen Naturkunstwerke und lassen sie warm und einladend leuchten. Und auch wenn es unvorstellbar scheint: die Böden aus Salz lassen sich problemlos reinigen und sind auf natürliche Art keimfrei, ganz ohne Putzmittel.

Das besondere Highlight ist sicherlich ein 6 Meter hohes, über zwei Etagen reichendes Gradierwerk. Es schafft ein gesundheitsförderndes Klima, das die Besucher im wahrsten Sinne des Wortes „aufatmen“ lässt. Das Gradierwerk ist Vorbild für das Kleinste seiner Art, das man exklusiv bei Salzreich erhält, um auch zu Hause in den Genuss der positiven Eigenschaften kommen zu können.

In dem Wohlfühlklima der Türme bieten die Günthers unterschiedlichste Wellness–Anwendungen an: von Klangschalen– oder Salzmassagen über Meditationen und Kundalini–Yoga bis hin zur Atemschule. Auch der Salzreich–Shop bekommt hier ein neues Zuhause, in dem nach Herzenslust in die Welt der Salze eingetaucht werden kann. Apropos Herzenslust: die Salztürme werden Außenstelle des Standesamtes und geben Ihrem „Ja“ einen besonderen Klang. Und gefeiert werden kann dort auch, nicht nur die Hochzeit, auch Firmenfeiern oder Geburtstage können in den Salztürmen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Durch die Eröffnung der Salztürme ist die Region bereichert worden: durch ein besonderes Bauwerk, ganzheitliche Gesundheitsfürsorge, kulinarische Events wie z.B. Salzverkostungen oder Kulturelles wie z.B. Klangschalenkonzerte, Lesungen oder Ausstellungen.

Die Salztürme von Trinwillershagen:
Ein erlebnisreiches Ziel – sowohl für den Touristen als auch für den Ortsansässigen!

Videos zur Salzturm- und Salzreich-Idee